Programm zum 17. Neiße Filmfestival 2020

 

Do 24.09. 19:00 KBK 1 ERÖFFNUNGSFILM: BRUNO MANSER - DIE STIMME DES REGENWALDES
Fr 25.09. 15:00 KBK 1 SÓLO / SOLO
Fr 25.09. 17:30 KBK 1 KURZFILMPROGRAMM 1
Fr 25.09. 20:00 KBK 1 SUPERNOVA
Fr 25.09. 22:30 KBK 1 IN THE NAME OF SCHEHERAZADE ODER DER ERSTE BIERGARTEN IN TEHERAN
Sa 26.09. 12:30 KBK 1 WIELORYB Z LORINO / THE WHALE FROM LORINO / WAL AUS LORINO
Sa 26.09. 15:00 KBK 1 JIYAN / LEBEN
Sa 26.09. 17:30 KBK 1 EXIL
Sa 26.09. 20:00 KBK 1 ANTHROPOCENE: THE HUMAN EPOCH / ANTHROPOZÄN: DIE EPOCHE DES MENSCHEN
Sa 26.09. 22:00 KBK 1 FESTIVALPARTY
So 27.09. 11:00 KBK 1 MATTEO SCHWARZBACH
So 27.09. 12:30 KBK 1 NIC NIE GINIE / NOTHING IS LOST / NICHTS GEHT VERLOREN
So 27.09. 15:00 KBK 1 CHCI TE, JESTLI TO DOKÁZES / I WANT YOU IF YOU DARE / ICH WILL DICH, WENN DU ES WAGST
So 27.09. 17:30 KBK 1 PREISTRÄGERFILM 1
So 27.09. 20:00 KBK 1 PREISTRÄGERFILM 2

 



 


 

Termine:

Do 24.09. 19:00 KBK 1


ERÖFFNUNGSFILM: BRUNO MANSER - DIE STIMME DES REGENWALDES

Fokus: Films for Future - CH 2019 / DCP - 142 min

Regie: Niklaus Hilber

mit: Sven Schelker, Nick Kelesau, Elizabeth Ballang, Benjamin Mathis

 

Auf der Suche nach Erfahrungen jenseits moderner Zivilisationen reist Bruno Manser 1984 in den Dschungel von Borneo. Hier verändert seine Begegnung mit dem nomadischen Stamm der Penan sein Leben - für immer. Als die Ureinwohner in ihrem Habitat von massiver Abholzung bedroht werden, nimmt Manser den Kampf auf, mit einem Mut und einem Willen, die ihn zu einem der berühmtesten und glaubwürdigsten Umweltschützer seiner Zeit machen. Ein aufwühlender Film nach einer wahren Geschichte, der eindrucksvoll zeigt, wie wertvoll Engagement in unserer Zeit sein kann - ungeachtet aller individuellen Folgen.

 

 



 


 

Termine:

Fr 25.09. 15:00 KBK 1


SÓLO / SOLO

Wettbewerb Dokumentarfilm - CZ, FR, AG, AT 2019 / DCP - 84 min

Regie: Artemio Benki

mit: Jeanne Oberson, Valeria Racciopi

 

Martín ist ein junger Klaviervirtuose und Komponist, dessen Leben durch psychische Erkrankungen und Brüche gezeichnet ist. Nach einem Psychiatrie-Aufenthalt kehrt er ins leere Haus seiner Eltern und zu seiner Musik zurück. Bemüht, mit seinen Obsessionen und Ängsten in einem System zu leben, das außergewöhnliche Menschen eher stigmatisiert statt gezielt fördert, muss er zwischen seiner Zerbrechlichkeit und Kreativität eine Balance finden. Ein universelles, berührendes Filmporträt eines charismatischen Protagonisten im Kampf zwischen innerer Zerrissenheit und künstlerischer Berufung.

 

 



 


 

Termine:

Fr 25.09. 17:30 KBK 1


KURZFILMPROGRAMM 1

Wettbewerb Kurzfilm - 2020 / - 90 min

 

THE BEAUTY / SCHöNHEIT

Könnte Plastik in das Leben im Meer integriert werden? Tauchen wir ein in großartige Landschaften, wo sich Schuldgefühle auflösen in den mysteriösen Tiefen eines Ozeans voller bizarrer Kreaturen.

KDO SE SE MNOU ZATOcí / FORGET ME NOT / WER SPIELT MIT MIR

Die Situation von Waisenkindern vor dem Fall des vergangenen Regimes war bedrückend. Trotz 30 Jahren Freiheit vom Kommunismus braucht Tschechien in diesem Bereich noch immer dringend eine Revolution.

STORY

Im Stil einer „Story“ - der beliebten Funktion in Social-Media-Kanälen - betrachtet der Film voller Ironie die Verschmelzung der digitalen Welt mit dem Alltag, in dem jeder für sich alleine lebt.

NATUR/TALENT / NATURAL/TALENT

Kathrin will Komponistin werden. Allerdings weiß sie noch nicht, dass sie ihr musikalisches Talent einer Genmanipulation verdankt - ein Ausschlusskriterium für ein Studium an der Musikhochschule.

MALL

Der introvertierte Didi wird im Supermarkt beim Klauen einer Spielzeug-Meerjungfrau erwischt. Mädchenspielzeug!? Sein betont maskuliner Vater weiß nicht, wie er damit umgehen soll.

JASKINIA ZólWI / THE TURTLE CAVE / DIE HöHLE DER SCHILDKRöTE

In ihrer Kindheit wurde Hania von ihrer Mutter in die familiären Probleme verwickelt. Nun versucht sie, sich für immer von der Schuld zu befreien, schließt die Augen und versucht zu verschwinden.

PACE / TEMPO

Vor dem Zeiger einer immer schneller laufenden Uhr versucht ein Mann, mit seinem Umfeld Schritt zu halten. Wie ist unser Verhältnis zur Zeit und woher kommt das Gefühl, immer zu wenig davon zu haben?

TERNO / GLüCKSFALL

Monotonie ist sein Alltag, Tanz seine Leidenschaft. Eines Nachts erlebt ein junger Mann im Supermarkt eine unglaubliche Begegnung. Am Morgen ist alles vorbei und viele Lügen kommen ans Licht.

 

 



 


 

Termine:

Fr 25.09. 20:00 KBK 1


SUPERNOVA

Wettbewerb Spielfilm - PL 2019 / DCP - 75 min

Regie: Bartosz Kruhlik

mit: Marcin Hycnar, Marek Braun, Dariusz Dluzewski, Marcin Zarzeczny, Anna Mrozowska, Pawel Koslik

 

Eine morgendliche, einsame Landstraße im Irgendwo: Eine Mutter verlässt mit ihren Kindern den betrunkenen Ehemann. Sie wird überfahren, ein hochrangiger Politiker ist daran beteiligt. Die Polizei trifft ein, die Straße wird gesperrt, es bildet sich ein Stau und das Chaos droht. Jeder fühlt sich im Recht - Meinungen, Überzeugungen, Werte prallen mit wenig Mitgefühl aufeinander. In einer Mischung aus Drama, Thriller und Katastrophenfilm zeigt "Supernova" den Mikrokosmos einer polnischen Dorfstraße als Abbild einer Gemeinschaft, wie sie überall existieren kann.

 

 



 


 

Termine:

Fr 25.09. 22:30 KBK 1


IN THE NAME OF SCHEHERAZADE ODER DER ERSTE BIERGARTEN IN TEHERAN

Wettbewerb Dokumentarfilm - DE, IR 2019 / DCP - 75 min

Regie: Narges Kalhor

mit: Frank Müller

 

Den ersten Biergarten in Teheran zu eröffnen, und das noch als Frau, ist schon eine ziemlich abgefahrene Idee. Noch schräger, punkiger oder surrealer ist allerdings dieser Film, der mit einer vollkommen neuen Bildersprache und verschiedenen Ebenen daherkommt. Immer wieder stehen die verschiedenen Protagonisten vor Herausforderungen, umrahmt von einer animierten, märchenhaften Scheherazade. Ein kreatives Potpourri voll anarchischer Freude und von außergewöhnlicher Machart, angesiedelt zwischen Realität und Fiktion, das gewohnte Sichtweisen in vielerlei Hinsicht in Frage stellt.

 

 



 


 

Termine:

Sa 26.09. 12:30 KBK 1


WIELORYB Z LORINO / THE WHALE FROM LORINO / WAL AUS LORINO

Wettbewerb Dokumentarfilm - PL 2019 / DCP - 59 min

Regie: Maciej Cuske

mit: Katarzyna Orzechowska

 

Für den indigenen Stamm der Tschuktschen ist die jährliche Jagd nach dem gefährdeten Wal nicht nur eine Tradition, sondern eine existenzielle Notwendigkeit. Doch ihr Überleben wird durch die Auswüchse der modernen Zivilisation immer mehr gefährdet. Dennoch halten sie an ihren Mythen fest. So stammen der Legende nach ihre Vorfahren von Walen ab. Sie lebten einträchtig miteinander, bis der Mensch begann, seine Walbrüder zu jagen. Der Film zeichnet ein genaues Porträt der Stadt Lorino im Nordosten Sibiriens und der archaischen Lebensweise ihrer Menschen im Wandel der Zeiten.

 

 



 


 

Termine:

Sa 26.09. 15:00 KBK 1


JIYAN / LEBEN

Wettbewerb Spielfilm - DE 2019 / DCP - 71 min

Regie: Süheyla Schwenk

mit: Halima Ilter, Füsun Demirel, Baran Sükrü Babacan, Nizam Namidar

 

Um ihrem ungeborenen Kind eine sichere Zukunft zu bieten, sind Hayat und ihr Mann Harun aus Syrien geflohen. Unterkunft finden sie in Berlin bei Haruns Onkel Irfan und seiner Frau, die Hayat jedoch wegen ihrer kurdischen Wurzeln ablehnt. Erst als das Baby geboren wird und Harun einen Job findet, scheint sich alles zum Guten zu wenden - bis Harun plötzlich verschwindet. Der Film inszeniert das "Fremdsein" in einem anderen Land als Kammerspiel, das seine Spannung sowohl aus den familiären Verhältnissen als auch dem nur angedeuteten Außenleben der einzelnen Personen entwickelt.

 

 



 


 

Termine:

Sa 26.09. 17:30 KBK 1


EXIL

Wettbewerb Spielfilm - DE, BE, XK 2020 / DCP - 121 min

Regie: Visar Morina

mit: Misel Maticevic, Sandra Hüller, Rainer Bock, Thomas Mraz

 

Der aus dem Kosovo stammende Pharmaingenieur Xhafer wird in seiner Firma plötzlich bei Terminen vergessen und wichtige E-Mails kommen nicht an. Eines Abends liegt eine tote Ratte vor seinem Gartentor. Immer deutlicher werden die Anzeichen von Ausgrenzung und Mobbing, und der seit Jahren gut integrierte Xhafer fühlt sich immer stärker aus der (deutschen) Gemeinschaft ausgestoßen. Oder verliert er den Bezug zur Realität? In seinem zweiten Langfilm untersucht Regisseur Visar Morina die psychische Wirkung sozialer Ausgrenzung, inszeniert als Wechselspiel von Zugehörigkeit und Entfremdung.

 

 



 


 

Termine:

Sa 26.09. 20:00 KBK 1


ANTHROPOCENE: THE HUMAN EPOCH / ANTHROPOZÄN: DIE EPOCHE DES MENSCHEN

Fokus: Films for Future - CA 2018 / DCP - 87 min

Regie: Jennifer Baichwal, Nicholas de Pencier, Edward Burtynsky

mit: Alicia Vikander

 

Unser Planet bietet neben großer Schönheit auch schockierende Bilder. In Kenia sehen wir stapelweise Stoßzähne von Elefanten. Mit diesem Sinnbild für den Zustand einer bedrohten Natur beginnt eine bildgewaltige Reise um die ganze Welt. Dabei liegen Faszination und Zerstörung stets eng beieinander. So prägt der Mensch das im Film als "Anthropozän" betitelte Zeitalter, in dem wir die Natur ausbeuten, ohne uns aller Konsequenzen und Folgen bewusst zu sein. Gibt es noch Hoffnung auf eine Umkehr? Und was wird eigentlich aus dem Elfenbein? Ein Film, der emotional aufwühlt und Zeichen setzen kann.

 

 



 


 

Termine:

Sa 26.09. 22:00 KBK 1


FESTIVALPARTY

Rahmenprogramm - 2020 / - 90 min

 

DJ Ipek a.k.a. Ipek Ipekcioglu: Psychedelic Turkish Funk trifft auf Disko, Balkanfolk auf House, kurdischer Halay auf Elektro, türkischer Tango auf Break Beat, Bhangra auf Moombahton, albanischer Pop auf Twerk, iranischer Folk auf Techno, anatolische Volkslieder auf Deep-House. Euphorische Begegnungen und musikalische Grenzüberschreitungen auf der Tanzfläche sind garantiert - ganz ohne Passkontrolle und Integrationstest. Neben dem Auflegen und Produzieren setzt Ipek mit einem starken sozialkritischen Fokus auf Themen wie Frauen, Gender, Migration, Rassismus und Mehrfachdiskriminierung, die sie virtuos in ihre Musik einfließen lässt. Ipek kuratiert u. a. das interdisziplinäre Festival "#disPlaced - #rePlaced" und hat mit "ImPort ExPort-Migration is our Right" auf dem MyFest eine eigene Bühne. 2018 wurde sie vom Berliner Senat mit dem Preis für "Lesbische* Sichtbarkeit" mitausgezeichnet.

 

 



 


 

Termine:

So 27.09. 11:00 KBK 1


MATTEO SCHWARZBACH

Rahmenprogramm - 2020 / - 90 min

 

Mit Matteo Schwarzbach kommt ein 18-jähriger Gitarrist, der gleichermaßen Jazz und Klassik liebt und lebt. Bereits in jungen Jahren hat er viel Auftrittserfahrung gesammelt. Er spielt in wilden sowie wechselhaften Besetzungen und ist an zahlreichen Orten unterwegs. Zentrum und zugleich Heimat seiner musikalischen Entwicklung war erst Dresden, doch das hat sich geändert - und vielleicht auch er selbst. Nunmehr lebt und musiziert Matteo in Berlin. Seine Musik wird uns während des Festivals begleiten, beim Brunch im Kronenkino ... und wer weiß, wo noch. Also, lasst euch überraschen, bleibt gespannt und hört vor Ort genau hin! Zu hören gibt es nicht nur Dur & Moll, sondern es geht musikalisch, stimmungsmäßig sowie auf dem Griffbrett rauf und auch runter. Lasst euch durch eine schöne Zeit begleiten, und lasst uns gemeinsam eine gute Zeit genießen.

 

 



 


 

Termine:

So 27.09. 12:30 KBK 1


NIC NIE GINIE / NOTHING IS LOST / NICHTS GEHT VERLOREN

Wettbewerb Spielfilm - PL 2019 / DCP - 71 min

Regie: Kalina Alabrudzinska

mit: Zuzanna Pulawska, Michal Surosz, Piotr Pacek, Wiktoria Filus, Jan Hrynkiewicz, Robert Ratuszny, Katarzyna Majda, Izabela Gaska, Faustyna Kazimierska, Kamil Rodek, Dobromir Dymecki, Joanna Myszewska, J

 

Eine Gruppe trifft sich zur wöchentlichen Therapiesitzung. Das Aufgebot an Persönlichkeiten ist vielfältig: Vom bekannten Schauspieler mit Hang zum Narzissmus bis zur geschiedenen Frau, die ihr Glück auf Tinder sucht, sind sie alle verbunden durch ihre Einsamkeit und die Suche nach dem "Etwas" - und durch Therapeut Remek, der aber auch nicht ohne seelische Probleme ist. Der Spielfilm durchwandert eine Sammlung von Szenen aus dem Leben der Gruppenteilnehmer*innen und spiegelt das Bild einer Generation, die sich zu alt fühlt, um etwas zu ändern, aber zu jung, um keine Träume mehr zu haben.

 

 



 


 

Termine:

So 27.09. 15:00 KBK 1


CHCI TE, JESTLI TO DOKÁZES / I WANT YOU IF YOU DARE / ICH WILL DICH, WENN DU ES WAGST

Wettbewerb Dokumentarfilm - CZ 2019 / DCP - 84 min

Regie: Dagmar Smrzová

mit: Adéla Spaljová

 

Jana, eine kluge junge Frau aus einfachen Verhältnissen, ist körperlich behindert und damit vor allem in ihrem Wunsch nach körperlicher Nähe stark eingeschränkt. Zum Glück hat Jana ihre Familie. Zwar ist ihre Schwester blind, doch ihre Oma und vor allem ihre temperamentvolle Mutter Martina unterstützen sie mit einer Lebenslust und Empathie, die auf herkömmliche Konventionen pfeift. Der so leicht daherkommende Film begleitet Jana, die ihre eigenen Erfahrungen machen will, auf solch beschwingte, unsentimentale wie feinfühlige Weise, dass er alle Barrieren zum Zuschauer niederreißt.

 

 



 


 

Termine:

So 27.09. 17:30 KBK 1


PREISTRÄGERFILM 1

Preisträgerfilme

 

Wurden beim ersten NFF 2004 nur zwei Preise vergeben, erhalten coronabedingt 2020 acht Filme einen der begehrten Neiße-Fische. Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner werden bei der Preisverleihung am Samstag im Filmtheater in Ebersbach verkündet. Wer nicht alle Filme des Festivals sehen konnte, hat die Chance, ausgewählte Preisträgerfilme in Sondervorführungen am Tag darauf zu genießen. Wann welcher Preisträgerfilm läuft, wird am Samstag, 26. September 2020 gegen 20 Uhr auf www.neissefilmfestival.net unter "Aktuell" bekannt gegeben.

 

 



 


 

Termine:

So 27.09. 20:00 KBK 1


PREISTRÄGERFILM 2

Preisträgerfilme

 

Wurden beim ersten NFF 2004 nur zwei Preise vergeben, erhalten coronabedingt 2020 acht Filme einen der begehrten Neiße-Fische. Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner werden bei der Preisverleihung am Samstag im Filmtheater in Ebersbach verkündet. Wer nicht alle Filme des Festivals sehen konnte, hat die Chance, ausgewählte Preisträgerfilme in Sondervorführungen am Tag darauf zu genießen. Wann welcher Preisträgerfilm läuft, wird am Samstag, 26. September 2020 gegen 20 Uhr auf www.neissefilmfestival.net unter "Aktuell" bekannt gegeben.